Träger und Geschichte

Der Träger der Einrichtung ist die evangelische Kirchengemeinde Gemünden, die durch den Kirchenvorstand und dem 1. Vorsitzenden Pfarrer Dr. Axel Wengenroth vertreten wird.

Im Jahr 1900 begann die Sammlung aus Spendengeldern und Kollekten, für den Bau einer Kleinkinderschule am Langendernbacher Weg. Obwohl noch nicht genügend Geld zusammen kam, veranlasste Pfarrer Reitz im Jahr 1901 auf eigene Rechnung den Bau der Einrichtung. Die evangelischen Einwohner unterstützten den Bau durch das kostenlose Anfahren der Baumaterialien. Im März erfolgte die Grundsteinlegung, im Oktober wurde der Bau fertig gestellt. Das Haus hatte zwei geräumige Keller, einen großen Saal, eine Küche, vier Zimmer und einen Speicher. Hinter dem Haus befanden sich der Spielplatz, eine größere Laube und etwas Gartenland. Am 22. Januar 1902 wurde der Kleinkinderschulverein gegründet und am 04. April 1902 eingeweiht. Eröffnung der Kleinkinderschule war am 07. April 1902 mit insgesamt 41 Kindern. Die Betreuungszeit lag damals von April bis Oktober bei 8.00 – 11.00 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr. In den Wintermonaten von 9.00 bis 11.00 sowie nachmittags von 13.00 bis 17.00 Uhr.

Die ganze Geschichte der Kita als PDF zum Download